Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten sind deren Verfasser verantwortlich.


Vereine/Verbände/Netzwerke/Gesellschaften:


MUSIK / SINGEN:


Singende Krankenhäuser e.V. ist ein internationales Netzwerk zur Förderung des Singens in Gesundheitseinrichtungen

mit der Vision eines Gesundheitswesens, in dem den Menschen die heilsame Wirkung des Singens erlebbar und

zugänglich gemacht wird.

Musikgeragogik ist eine Fachdisziplin im Schnittfeld von Musikpädagogik und Geragogik, die sich mit musikbezogenen Vermittlungs- und Aneignungsprozessen sowie musikalischer Bildung im Alter beschäftigt.

Ziel der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik (DGfMG) ist die Förderung der Ausbildung im Fach Musikgeragogik

(Musik für und mit Menschen im dritten und vierten Lebensalter) sowie die fachliche Weiterentwicklung von Musikgeragogik

im Bildungswesen, im Sozialwesen, im Gesundheitswesen und in der Pflege.

Il canto del mondo versteht sich als ein Internationales Netzwerk zur Förderung der Alltagskultur des Singens.


Gesundheit:


Das von Heinz Heigl entwickelte Bewegungstraining besteht aus Schwung-, Dehn-, Streck-, Kräftigungs-, Lauf- und Entspannungsübungen, wobei es mehr um Schwung und Lockerheit als um Kraft geht.

Eine große Bedeutung hat die Aufrechtung der Wirbelsäule und die Kondition. Wobei Kondition hier nicht nur die Ausdauer meint, sondern die Gesamtheit des seelischen, körperlichen und geistigen Befindens.

Es gibt 23 Grundübungen mit Varianten. Wie bei anderen Bewegungsformen auch ist natürlich regelmäßiges Üben von Vorteil.

Unter der Leitung einer ausgebildeten Heigllehrkraft wird aus Einzelübungen ein fließendes, harmonisches Ganzes. Ein langsamer, schonender Beginn, ein etwas schnellerer, intensiver Hauptteil uind ein langsamer werdender Schluss fügen sich zu einer kurzweiliogen Stunde zusammen.


Die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN (oder kurz HHH, sprechen Sie das mal laut aus!) hat sich zum Ziel gesetzt, das therapeutische Lachen zu fördern, wo immer es gebraucht wird, und das ist überall: in der Medizin, der Arbeitswelt und der Öffentlichkeit.


Fördervereine


Für die Ent-Tabuisierung des Themas "Tod und Sterben" insbesondere von Kindern tritt der erst im Februar 2017 gegründete Verein Grasbeißerbande e.V. ein. Die einfache Vision:  Mit dem Verkauf von mind. 100.000 Büchern „Die Grasbeißerbande – Das Sterben wieder ins Leben holen“ sollen mind. 1 Million EUR zur Förderung der Kinderhospizbewegung in Deutschland zusammenkommen.

Der Verein "Kakuma Refugee Camp / Don Bosco Kakuma Flüchtlingshilfe Ostafrica e.V. 

engagiert sich für die Bildung von Schulkindern im Flüchtlingslager Kakuma und Kalobeyei.

Desweiteren werden Straßenkinder in Nairobi unterstützt.

Es besteht ein sehr persönlicher Kontakt und Gelder und Unterstützung kommen direkt an.


Musikschulen/Musikunterricht:


Die Musikschule "Guidos Notenkiste" in Oer mit Inhaber Guido Röttger-Schlosser arbeitet als Bildungseinrichtung in der Elementarpädagogik mit Kindergärten, Kirchengemeinden und Grundschulen zusammen und unterstützt diese seit über 10 Jahren in ihrem Bildungsauftrag.


Die Mezzo-Sopranistin Suzanne Pye ist als Sängerin, Gesangslehrerin und Geigenlehrerin

in Recklinghausen und Umgebung im Einsatz.


Musiker/Künstler:


I Dolci ist eine schulische Chorgruppe acht junger Mädchen

des Willy-Brandt-Gymnasiums in Oer-Erkenschwick.


KIRCHE:


Willkommen beim Weltgebetstag der Frauen

Ein Gebet wandert über 24 Stunden lang um den Erdball …
… und verbindet Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander!

Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit.